Oberschenkelstraffung

Sich im Bikini wieder wohlfühlen!

Viele Frauen sehen der nächsten Bikinisaison mit wenig Freude entgegen. Grund dafür ist die Problemzone „Oberschenkel“, die man lieber unter langer Kleidung verstecken als zeigen möchte. Speziell nach einer großen Gewichtsabnahme oder bei Gewichtsschwankungen verliert die Haut in diesem Bereich oft schon in jungen Jahren an Elastizität und erschlafft zusehends. Dellen und Falten kommen zum Vorschein, die zu einer massiven psychischen Belastung werden können.

„Gerade im Sommer kann das eigentlich gemütliche Schwimmbad zum Albtraum werden, wenn man sich in seiner Haut nicht wohlfühlt oder sich gar für seine Oberschenkel schämt. Ich möchte Ihnen dabei helfen sich in ihrem Körper wieder zu Hause zu fühlen. “

Ein operativer Eingriff bietet vielen betroffenen Frauen, übrigens auch Männern, eine gute Möglichkeit die Beine wieder straff und verjüngt aussehen zu lassen. Ein Oberschenkel-Lifting ist oft auch die einzige Option um aus einem dick wirkenden Oberschenkel einen dünnen zu machen und für wohlgeformte Konturen zu sorgen, die sich wieder harmonisch zum Rest Ihres Körpers zeigen.

Alles auf einen Blick

OP-DAUER

ca. 60-90 min
ja nach Variante

Schmerzen

leicht bis mäßig

Ausfallzeit

ca. 1-2 Wochen
je nach Beruf

Kosten

ab EUR 4.900,-

Ergebnis

Endgültiges Ergebnis
nach 3 – 6 Monaten

Vorher / Nachher – Bilder

Welche Techniken zur Oberschenkel-Straffung gibt es?

Zirkuläre VASER-Liposuction der Oberschenkel

Mittels der innovativen VASER-Liposuction (die neueste Generation der Ultraschall-Fettabsaugung) kann bei gutem Bindegewebe oft auf eine lange Narbe verzichtet werden. Da bei dieser Methode die Absaugung zirkulär um den gesamten Oberschenkel ausgeführt wird, kommt es, bei gutem Bindegewebe, durch eine zirkuläre (schlauchförmige) Schrumpfung des Hautmantels, neben der Umfangreduktion, zu einer Straffung der Oberschenkel.

Oberschenkelstraffung in Avelartechnik

Die sogenannte Avelartechnik ist eine besonders gefäßschonende Technik. Vorteile dieser Methode: Um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen und möglichst viele Blutgefäße und Hautnerven sowie Lymphgefäße zu schonen, geht der Hautentfernung immer eine Fettabsaugung mit dem VASER voran. Diese Avelartechnik schützt vor späteren Lymphödemen und verspricht eine besonders rasche Heilung. Auch hier ist eine exakte Planung vor der Operation essentiell. Vor der Operation wird mit der Patientin oder dem Patienten gemeinsam die Schnittführung und -länge genau besprochen und eingezeichnet. Der Schnitt liegt auf der hinteren Innenseite des Oberschenkels, sodass die Narbe später weder von hinten noch von vorne großflächig sichtbar ist. Der Schnitt erstreckt sich maximal von der Leiste bis zur Knieinnenseite, kann aber auch deutlich kürzer ausfallen.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen geht der Hautentfernung immer eine Fettabsaugung mit dem VASER voran. Dadurch können überschüssige Fettpölsterchen an der Oberschenkelinnen und -außenseite sowie an der Vorderseite und den Knien entfernt werden. Durch diese Technik werden zusätzlich viele Blutgefäße, Hautnerven sowie Lymphgefäße geschont. Diese Avelartechnik schützt vor späteren Lymphödemen und verspricht eine besonders rasche Heilung.

Nach Entfernung der überschüssigen Haut, wird das Stützgewebe des Oberschenkels mit inneren Nähten gestrafft und die Haut spannungsfrei darüber vernäht. Damit die Narbe besonders fein wird, werden auflösbare Nähte verwendet und die Naht wird in den ersten Tagen nach der OP zusätzlich mit Hautklammern gestützt. Aufgrund der Avelartechnik kann auf Drainagen meist verzichtet werden.

Nach dem Eingriff wird ein Verband sowie eine Kompressionswäsche angelegt um Schwellungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Noch mehr Details

Medizinische Gründe für eine Oberschenkelstraffung

Medizinische Gründe für eine Oberschenkelstraffung:

  • Überschüssige, erschlaffte Haut an der Innenseite der Oberschenkel
  • Überschüssige Fettpölsterchen (z.B. Reiterhosen)
  • Dellen und Unregelmäßigkeiten durch Erschlaffung des Stützgewebes

Nach starkem Gewichtsverlust kann eine Oberschenkelstraffung ggf. auch von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Entscheidend für ein zufriedenstellendes Ergebnis sind, wie bei allen ästhetisch-chirurgischen Eingriffen, die operative Fertigkeit und die langjährige Erfahrung des Chirurgen. Aber auch die Wahl der richtigen Methode ist ausschlaggebend um ein optimales Resultat zu erzielen.

Individuelles Narben-Management

Den Erfolg der Oberschenkelstraffung, glatte wohlgeformte Beine, können sie schon sehr bald bewundern. Mit den Narben im Bereich der Oberschenkelinnenseite müssen Sie allerdings ein wenig Geduld haben. Oft braucht es einige Monate bis diese erblassen und unauffällig werden. Unterstützen können Sie die Heilung durch unser individuelles Narbenpaket aus Narbengel, Lymphdrainage und Softlaser. Freuen Sie sich auf den nächsten Sommer!

-

Videos von Dr. Sabine Apfolterer

Worauf wartest Du?

Lass Dich bei einem einfühlsamen Erst-Gespräch von Dr. Sabine Apfolterer persönlich beraten.
Jetzt unkompliziert einen Termin vereinbaren: