Fadenlift MEDIUM

Silhouette Soft-Lift bzw. Happy-Lift

Prinzip des Silhouette Soft-Lift bzw. Happylift. Das besondere an dieser Art Fäden ist, dass sie einen zweifachen Effekt haben:

Der Sofort-Effekt:

Durch die kleinen Kegelchen bzw. Häkchen, die an den Fäden anhaften, kann man das Gewebe sofort nach oben liften und in einer höheren Position neu verankern. Das Gewebe wird so geliftet und man kann das Ergebnis sofort betrachten.

„Das Fadenlift ist ein schonendes Verfahren zur Hautstraffung ohne OP. Beim Silhouette soft-Lift bzw. Happylift steht der Liftingeffekt im Vordergrund. Das Gewebe wird dabei mit kleinen Kegelchen oder Häkchen, die sich im Unterhautfettgewebe einhaken, nach oben gehoben.“

Revitalisierung-Effekt:

Damit aber noch nicht genug. Die Fäden bestehen entweder aus Poly-Milchsäure bzw. Poly-Capro-Lacton. Beide Stoffe werden vom Körper innerhalb von 18 Monaten vollständig abgebaut. Da diese beiden Stoffe schon seit Jahren in anderen medizinischen Fachrichtungen, wie z.B. der Kardiologie Anwendung finden, kann man auf die Sicherheit dieser Fäden besonders vertrauen. Ähnlich wie bei den PDO-Fäden werden diese Fäden ebenfalls als Fremdkörper erkannt und mit Bindegewebe ummantelt. Durch diese „gutartige“ innere Narbenbildung kommt es zu einem langanhaltenden Effekt und zusätzlich zur Stimulation von Kollagenneubildung und zur Anregung der Durchblutung – es wird ein neues Stützgewebe gebildet – die Haut erfährt so zusätzlich zum Liftingeffekt eine Revitalisierung. Die Haut wirkt dadurch straffer und frischer.

Alles auf einen Blick

DAUER

ca. 1 Stunde
lokale Betäubung

Schmerzen

leichtes ziehen
während der Behandlung

Ausfallzeit

2-3 Tage möglich

Kosten

6 Silhouette-Fäden
ab EUR 1.800,-

Ergebnis

sofort sichtbar

Vorher / Nachher – Bilder

Wann werden Silhouette-Fäden empfohlen?

  • abgesunkenen Augenbrauen (non invasive Brow Lift): für offen wirkende Augen wird der äußere Rand oder die gesamte Augenbraue angehoben
  • Mittelgesicht/Nasolabialfalten (non invasive Midfacelift): Die Nasolabialfalte wird geglättet, die Wangen wirken voller und definierter, die Haut wirkt straffer, das Mittelgesicht wird insgesamt angehoben
  • Hängebäckchen und Unterkieferlinie (non invasive Jawlift): die Unterkieferlinie wird neu definiert und konturiert, die untere Gesichtshälfte angehoben, die Hängebäckchen verschwinden
  • kompletter Gesichtsstraffung (noninvasive Full-Facelift): sowohl das Mittelgesicht als auch die untere Gesichtshälfte werden angehoben und gestrafft.
  • Hals (noninvasive Neck-Lift): die Haut am Hals wird angehoben und gestärkt, sie wirkt geliftet und gestrafft

Behandlungsablauf:

Anders als bei den PDO-Fäden werden hier die Ein- und Austrittspunkte zuerst mit einer lokalen Anästhesie betäubt (ähnlich der Spritze beim Zahnarzt). Die Nachfolgende Behandlung ist dadurch nahezu schmerzfrei.

Die Fäden werden mit einer sog. Mikronadel, an der die Fäden angebracht sind, in die Haut bzw. in das Unterhautfettgewebe eingebracht. Dort verankern sich die kleinen Häkchen oder Kegelchen durch das anschließende Straffen tief im Unterhautfettgewebe und Liften das gewünschte Areal. Der Arzt kann die erschlaffte Haut dadurch gut modellieren und das Ergebnis den Wünschen des Patienten anpassen.

Die körpereigene Kollagenproduktion wird in den nächsten Monaten angeregt und verstärkt den Lifting- und Volumeneffekt.

Nach der Behandlung, die etwa 30 Min. dauert, werden die Ein- und Austrittsstellen mit antibiotischer Salbe behandelt. Man kann danach sofort nach Hause gehen.

Ergebnis:

Das Ergebnis ist für ein Lifting ohne Skalpell wirklich beeindruckend und trotzdem sehr natürlich. Die Liftingwirkung beträgt etwa 1,5 -2 Jahre, die Revitalisierungswirkung teilweise sogar länger. Danach kann die Behandlung jederzeit wiederholt werden.

Ausfallszeit:

Auch wenn meist nur kleine Unregelmäßigkeiten nach der Behandlung sichtbar sind, ist die Behandlung ideal vor dem Wochenende, sodass sie 2-3 Tage Ausfallszeit einkalkulieren können. Selten können kleine blaue Flecke entstehen.

Leichte Einziehungen am Eintrittspunkt sind spätestens nach 14 Tagen verschwunden.

Noch mehr Details

Videos von Dr. Sabine Apfolterer

Worauf wartest Du?

Lass Dich bei einem einfühlsamen Erst-Gespräch von Dr. Sabine Apfolterer persönlich beraten.
Jetzt unkompliziert einen Termin vereinbaren: