VIVA LA VAGINA

Anti-Aging-Vaginalstraffung mit Femilift

Vieles im Leben einer Frau ist ungerecht. Zum Beispiel: Mit den Jahren werden wir immer gelassener und fühlen uns meist wesentlich besser und selbstbewusster als in der Jugend. Denn wir wissen endlich was wir wollen – auch im Bett! Studien zufolge steigt bei Frauen ab dem 35. Lebensjahr die sexuelle Aktivität an, und bleibt dann sehr lange auf diesem erfreulichen Level. Ein Drittel der Frauen zwischen 60 und 80 Jahren, besagen Umfragen, haben regelmäßig Sex und noch mehr äußern Interesse daran. Und genau dann, wenn die Lebenslust in uns fröhlich „time of my life“ trällert, gibt sich unsere Intimzone bockig und gestresst.

“Sich mittels Laser optisch optimieren? Klar, das kennen wir! Doch anders als bei der Anti-Aging-Anwendung im Gesicht geht’s bei der Vaginalstraffung darum, gesundheitliche Probleme zu mindern – und uns Frauen zu neuer Lebens,- und Liebesfreude zu verhelfen!” Dr. Sabine Apfolterer

Alles auf einen Blick

OP-DAUER

Laser ca. 10 min
komplett ca. 30 min

Schmerzen

leicht während Behandlung

Ausfallzeit

3-4 Tage kein Verkehr
Arbeiten möglich

Kosten

Erstbehandlung 490,-
 

Ergebnis

nach ca. 6 Monaten
3 Mal alle 4-6 Wochen

Vorher / Nachher – Bilder

Anti Aging untenrum

Ein schlechtes Timing, das allerdings mit dem ganz normalen Alterungsprozess des Körpers zusammenhängt. Ab 40 tritt der Eisprung nicht mehr so häufig auf, wie noch ein paar Jahre zuvor, dementsprechend lässt auch die Fruchtbarkeit langsam nach. Die Östrogen-Produktion verringert sich drastisch, wodurch die Vaginalhaut dünner und empfindlicher wird, und außerdem weniger Scheidenflüssigkeit produziert. Viele Frauen merken das daran, dass sie, selbst wenn sie sexuell erregt sind, nicht mehr so feucht werden wie früher.

Salopp gesagt: die Vagina altert – Zeit für eine nicht operative Vaginalstraffung, die gleichzeitig verjüngt und uns „untenrum“ neues Wohlbefinden schenkt!

Tabuzone Scheide

Die Vagina ist ein ebenso geniales, wie sensibles Organ. Und sie macht im Laufe eines „Frauenlebens“ ordentlich was mit. Vorallem bei der Geburt eines Kindes leistet dieses Organ wahre Schwerstarbeit. Eine häufige Folge ist hier oftmals eine übermäßig überdehnte Vagina, die ein unbeschwertes Sexleben behindert. Die Bindegewebsschwäche in der Intimzone führt mitunter zu einem Problem, das unter dem Namen „Lost Penis Syndrom“ bekannt ist.

Wie gut, dass wir, im Gegensatz zu den Männern, etwas dagegen tun können. Durch die Scheidenstraffung mittels Femilift lässt sich das Gefühl beim Sex wieder zurückbringen, Mann und Frau empfinden wieder mehr Lust. Für massiven Leidensdruck sorgen ebenso unwillkürlicher Harnverlust beim Lachen oder Husten – für die meisten betroffenen Frauen ein tabuisiertes Thema, unter dem meist still gelitten wird.

Der Wechsel birgt sodann weitere Herausforderungen, wie etwa die erwähnte Scheidentrockenheit. Und wäre das nicht schon genug können dann in der Intimzone auch vermehrt Infektionen und Verletzungen auftreten, die statt Lust nur Frust hervorrufen.

Vagina-Verjüngung all-inclusive

Probleme, die man einfach hinnehmen muss? Keineswegs! Dass der Einsatz von modernster Lasertechnologie im Gesichtsbereich optisch die Zeit zurückdrehen kann ist bekannt. Aber auch die Vagina profitiert von der Lasermethode, die hier nicht nur verjüngt, erfrischt und neue Elastizität verleiht, sondern ebenso für bessere Feuchtigkeit sorgt und die Immunabwehr stärkt – und das mit nur wenigen Anwendungen. Femilift, ein Hochleistungs-Pixel-CO2-Laser, kann aber noch mehr:

Die Schleimhaut im Vaginalkanal wird sanft wieder aufgebaut, die Scheidenflora verbessert, was lästige Infektionen schachmatt setzt. Und last but not least: die Vagina-Verjüngung mittels Femilift Laser strafft und verengt zudem das Gewebe merkbar, wovon das Liebesleben erheblich profitiert. Eine operative, chirurgische Vaginalstraffung kann damit jedoch nicht ersetzen werden, wenn diese nötig ist. Weswegen alle Patienten vor der Behandlung fachmännisch vom Gynäkologen untersucht werden müssen.

Mit  Femilift zu neuer (Lebens)-Lust

Ehrlich: Anwendungen in der Intimzone stellen für jede Frau eine gewisse Hürde dar. Gut, dass die nicht chirurgische Vagina-Verjüngung mittels Laser denkbar einfach, unkompliziert und darüberhinaus nahezu schmerzfrei ist – ähnlich einer vaginalen Untersuchung am Behandlungsstuhl beim Gyn.

Der Ablauf: mittels Applikator (ein Aufsatz in Stabform am Femilift CO2-Laser, einer Innovation der Firma Alma Lasers) werden auf schonende Weise mikroskopisch kleine Löcher in der Vaginalwand erzeugt, um auf diese Weise die Produktion von Kollagen und elastischen Fasern anzuregen. Der Körper kurbelt seinen Reparaturmechanismus an – und durch die natürliche Zunahme des Kollagens wird die Scheidenwand gestrafft, die Scheidenflora neu aufgebaut und mit Feuchtigkeit versorgt. Die Straffung wird zusätzlich durch die Wärmeanwendung erreicht.

Das vorteilhafte FemiLift

  • Sicher durch modernste Technologie und hygienische Einmal-Aufsätze
  • Effektiv mit fühlbaren Ergebnissen, die den Unterschied spürbar machen
  • Vielseitig gegen Harninkontinenz und Scheidentrockenheit
  • Ambulante Behandlung wirk schnell, ist minimal-invasiv und verursacht keine Ausfallzeit oder Bluten
  • Ein Teil Deines Lebens als Gesundheitsvorsorge ganz einfach in den Alltag integrierbar
Femilift Alma Laser

Vorfreuden

Die Behandlung des inneren Teils der Vagina ist völlig schmerzfrei, bei der Behandlung des Scheideneingangs und der Schamlippen ist nur ein leichtes Brennen zu spüren. Pro Behandlung ist mit rund 15 Minuten zu rechnen. Ausfallzeiten sind nicht zu befürchten. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, sind 3 Behandlungen im Abstand von 4-8 Wochen erforderlich. Verboten sind direkt nach der Behandlung die Verwendung von Tampons, außerdem sollten Sie mindestens drei Tage auf Sex verzichten. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Noch mehr Details

Welche Regionen können behandelt werden?

Welche Regionen können behandelt werden?

  • Doppelkinn/Hals: Der Hals mit seiner besonders zarten Haut ist besonders gut für die VASER-LIPO geeignet, da die Absaugung sehr schonend ist und sich die Haut trotzdem schön zurückbildet. Zusätzlich kann man, bei schon etwas weicher Haut, Fäden einziehen um die Hautschrumpfung noch zu verstärken.
  • Oberarme: Sehr modern sind in den letzten Jahren schön definierte Oberarme. Durch die spezielle VASER-Technologie kann man den Deltoideus-Muskel schön herausarbeiten und die Oberarme trainiert wirken lassen. Nur wenn man die besonderen Eigenheiten der männlichen und weiblichen Anatomie der Oberarme genau kennt, kann man natürlich wirkende Ergebnisse bei beiden Geschlechtern erzielen. Durch die zirkuläre Technik (also man saugt rund um den Oberarm herum) zieht sich der Hautmantel besonders stark zurück. Ist trotzdem einmal zuviel Haut vorhanden, kann in manchen Fällen eine zusätzliche Oberarmstraffung sinnvoll sein.
  • Gynäkomastie (weibliche Brust) beim Mann: Da Männer keine Unterbrustfalte haben, ist es besonders wichtig die Einstiche gut zu verstecken. Wichtig ist auch, eine möglicherweise vorhandene Unterbrustfalte zu öffnen, damit sich die Haut schön über der Brust verteilen kann. Bei einem ausführlichen Gespräch vor der Operation wird besprochen, wie die Vorstellung der idealen Brust aussieht. Manche Männer möchten am liebsten eine ganz flache Brust ohne Unterbrustfalte und andere bevorzugen eine eher trainierte, muskulöse Brust. Auf beide Wünsche kann ich individuell eingehen.
  • Fettabsaugung am Bauch: Auch hier ist die Frage der individuellen Vorlieben ausschlaggebend. Einige möchten einfach das überschüssige Fettgewebe am Ober- und Unterbauch los werden und andere wünschen sich einen exakt definierten Sixpack. Auch im Bauchbereich kann eine zirkuläre Absaugung (Bauch und Flanken bzw. unterer Rücken) eine Verbesserung der Hautschrumpfung bewirken. Ist ein Sixpack gewünscht, kann man das Ergebnis durch die High-Definition-Technik und eine Eigenfettunterspritzung im Bereich der einzelnen Muskelbäuche noch verbessern.
  • Oberer und unterer Rücken: Im Laufe des Lebens sammelt sich unter dem BH kleine Speckfalten die besonders lästig sind, da der BH einerseits unangenehm drückt und die kleinen Röllchen unter dem BH im engen Kleid auch nicht gerade elegant wirken. Durch eine gezielte Absaugung am Rücken kann man dieses Problem relativ einfach beheben. Idealerweise kann man es mit einer Absaugung an den Flanken kombinieren und so einen schlanken, bezaubernden Rücken schaffen.
  • Flanken und Taille (Lovehandles): Überschüssigen Hüftspeck, der unhübsch über den Hosenbund ragt oder das Hemd zum Spannen bringt, kann man ebenfalls mit der VASER-Liposuction gut behandeln. Wer wünscht sich nicht eine schöne, schlanke Taille.
  • Schamhügel (Venushügel): Viele Frauen nach der Schwangerschaft, aber auch manche Männer leiden unter einer vermehrten Ansammlung von Fettgewebe im Bereich des Schamhügels. Manchmal ist dies besonders ausgeprägt nach einer stärkeren Gewichtsabnahme. In diesen Fällen kann man diese Behandlung noch mit einer Minibauchdeckenstraffung kombinieren und gleichzeitig das Gewebe wieder nach oben anheben.
  • Gesäß und Po: Neben der Brust sind gerade weibliche Rundungen und ein straffer Po Ausdruck von Weiblichkeit und Sexappeal. Dieser Bereich ist besonders anspruchsvoll, da neben den Wünschen des Patienten auch die vielen unterschiedlichen Formen und anatomischen Gegebenheiten mitberücksichtigt werden müssen. Ich konnte mir hier viel von Constantino Mendieta abschauen, der in Amerika berühmt für seine „Butt Augmentations“ (=Po-Vergrößerungen) ist. Zu bedenken ist hier allerdings, dass unsere europäische Vorstellung von einem schönen Po nicht ganz mit dem amerikanischen oder brasilianischen Schönheitsideal übereinstimmt, das berücksichtige ich natürlich bei dieser Behandlung.
  • Oberschenkel (Reiterhosen und inneren Oberschenkel): Diese Region betrifft v.a. Frauen. Ein schöner Nebeneffekt der Fettabsaugung an der Oberschenkelaußenseite ist, dass eine möglicherweise vorhandene Cellulite leicht verbessert werden kann. In Kombination mit einer Absaugung an der Taille oder einer Eigenfettbehandlung am Po kann eine harmonische, weibliche Silhouette geschaffen werden. Saugt man den Oberschenkel zirkulär ab (inkl. Vorderseite, Knie und Innenschenkel) kann man eine bessere Hautschrumpfung und eine schöne Umfangreduktion erreichen. In schwereren Fällen kann ggf. eine zusätzliche Oberschenkelstraffung sinnvoll sein.
  • Knie: Kleine Fettpölsterchen an den Knien können relativ einfach beseitigt werden und zu einer schlanken Beinsilhouette beitragen.

Wie läuft die Behandlung bei Femilift ab?

Wie kommt man zum perfekten Resultat?

Ein perfektes Resultat benötigt viel mehr als bloßes Fettabsaugen. Es braucht viel Fingerspitzengefühl um die richtige Menge an der richtigen Stelle abzusaugen. Und gute Intuition um die ideale Menge Fett an anderer Stelle wieder hinzuzufügen. Nicht zuletzt ist ein Gespür für den Patienten wichtig, man muss wissen was sich die Frau oder der Mann genau wünscht. Nicht jede Frau will einen Po á la Kim Kardashian oder eine Taille wie Barbie und nicht jeder Mann möchte eine Brust wie Arnold Schwarzenegger. Deswegen ist mir ein ausführliches Beratungsgespräch sehr wichtig, damit ich ein Gefühl für die Wünsche meiner Patienten bekomme. Jeder Mensch hat eine andere Vorstellung der Idealfigur.

Sind die Ergebnisse langanhaltend/permanent?

Ja, definitiv! Die gute Nachricht ist, dass der Körper nach der Pubertät keine neuen Fettzellen mehr produziert. Die vorhandenen Fettzellen werden im Laufe des Lebens nur einmal größer und einmal kleiner, je nachdem ob man gerade zu- oder abgenommen hat. Gerade bei einer Frau können solche aufgeblähten Fettzellen auch zur ungeliebten Cellulite führen.

Bei einer Fettabsaugung wird die Anzahl der Fettzellen dauerhaft reduziert. Fettzellen die man anderswo eingespritzt hat, wachsen in das vorhandene Gewebe stabil ein.

Sollte man später wieder ein paar Kilos zunehmen, verliert man deswegen nicht die neu gewonnene Körperform. Man nimmt nun proportional überall ein wenig zu, wodurch ein paar Kilo mehr oder weniger nicht mehr so ins Gewicht fallen.

Ein schöner Nebeneffekt ist, dass viele Frauen davon berichten, dass die Cellulite an den Oberschenkeln durch die Behandlung besser geworden ist, auch wenn man die Cellulite nicht extra behandelt hat.

-

Videos von Dr. Sabine Apfolterer

Worauf wartest Du?

Lass Dich bei einem einfühlsamen Erst-Gespräch von Dr. Sabine Apfolterer persönlich beraten.
Jetzt unkompliziert einen Termin vereinbaren: