Fadenlift LARGE

Microlift

Prinzip des Microlifts. Anders als bei allen anderen Fadenlifts werden beim Microlift die Fäden an einem fixen Ankerpunkt, der sog. Temporalisfaszie fixiert. Diese feste Bindegewebsschicht etwas oberhalb der Ohrmuschel ist sehr widerstandsfähig und bietet somit einen starken Halt für die Fäden. Dadurch kann ein wesentlich stärkerer und langanhaltender Liftingeffekt des Mittelgesichts und der unteren Gesichtsregion erzielt werden.

„Das Microlift ist im Vergleich zu den anderen Fadenlifts etwas invasiver und mit einer kleinen Operation zu vergleichen. Die kleine Narbe am Haaransatz vor dem Ohr ist nahezu unscheinbar und wird von den Patienten nicht als störend empfunden.”

Bei der von Dr. Sabine Apfolterer nach Österreich gebrachten Methode wird auf große Narben direkt vor und hinter dem Ohr verzichtet. Die überschüssige Haut wird über einen kleinen Schnitt am Haaransatz oberhalb der Ohrmuschel entfernt. Dadurch erzielt man ein besonders effektives und ein langanhaltendes Ergebnis.

Alles auf einen Blick

DAUER

ca. 1 h Betäubung
od. Dämmerschlaf

Schmerzen

leichtes Ziehen
2-3 Tage danach

Ausfallzeit

1-2 Wochen möglich
 

Kosten

inkl. Fäden
ab EUR 3.900,-

Ergebnis

ca. 2-3 Wochen
 

Vorher / Nachher – Bilder

Wann wird Microlift empfohlen?

  • mäßiges Absinken des Mittelgesichts
  • ausgeprägte Hängebäckchen und verwaschene Kinnlinie
  • beginnende Hautlaxizität im Halsbereich
    (v.a. direkt unterhalb des Kinns)
  • fortgeschrittener Grad der Hauterschlaffung
    (noch keine Indikation für ein operatives Facelift, jedoch zuviel Hautüberschuss für ein klassisches Fadenlift)

Behandlungsablauf:

Bei dieser Methode wird zuerst das überschüssige Fettgewebe im Bereich unterhalb des Kinns und der Hängebäckchen mit feinen Microkanülen entfernt. Diese Absaugung ist sehr sicher und schonend und trägt zu einer schönen, geraden Kinnlinie bei.

Danach wird ein etwa 2-3 cm langer Schnitt im behaarten Bereich oberhalb des Ohres gemacht. Die Haut im Gesichtsbereich wird mit einer stupfen Kanüle vorsichtig mobilisiert und die überschüssige Haut (oft bis zu 2cm) entfernt.

Nun werden mehrere Fäden, die über spezielle, feine Widerhaken (Cones) verfügen, über lange Nadeln im Gesicht bis zum Hals eingebracht. So können nicht nur die Wangen und die Kinnlinie gehoben, sondern auch überschüssiges Gewebe am Hals mitgeliftet werden. Die semistumpfen Nadeln sind sehr gewebsschonend, sodass blaue Flecke nur selten entstehen.

Nun wird die Haut über die Fäden geliftet und die Fäden unter der Haut versenkt. Die Wunde heilen innerhalb von etwa 1 Woche ab und man ist wieder arbeitsfähig.

Anders als bei den anderen Fadenlifts, bei denen der Liftingeffekt rein über die Häkchen bzw. die Kegelchen erreicht wird, wird bei Microlift durch die Entfernung der überschüssigen Haut, durch die Absaugung am Kinn und die Verankerung im Bereich der Temporalisfaszie ein besonders starker Liftingeffekt erreicht, der einige Jahre Freude bereitet.

Um einen bestmöglichen Behandlungskomfort zu erreichen, wird der Eingriff in kurzem Dämmerschlaf durchgeführt. Nach dem Eingriff kann man direkt nach Hause gehen. Der Eingriff selbst dauert meist etwa 60 Min.

Ergebnis:

Durch diese besondere Technik erreicht man eine deutlich höhere Stabilität des Lifting-Effekts. Dank dieser Technik gelingt es auch stärker hängende Gewebestrukturen nachhaltig zu straffen und anzuheben, ohne künstlich zu wirken. Ein operatives Facelift kann so oft noch einige Jahre hinausgezögert werden.

Die Wirkung hält in etwa 4-5 Jahre an und kann danach wiederholt werden. In vielen Fällen ist, aufgrund des revitalisierenden Effekts, eine Stärkung des Gewebes noch deutlich über diese Zeit hinaus sicht- und spürbar.

Ausfallszeit:

Idealerweise nimmt man sich 1 Woche Zeit, bevor man zur Arbeit zurückkehrt. Leichte blaue Flecke, mäßige Schwellungen sowie leichte Unregelmäßigkeiten können ca. 2 Wochen sichtbar sein.

Noch mehr Details

Kombinationen:

Das Mikrolift lässt sich sehr schön mit anderen Operationen verknüpfen. Zum Beispiel kann eine Oberlidstraffung oder ein Schläfenlift den Blick öffnen, wodurch die Patienten noch frischer und jünger wirken. Toll ist auch eine gleichzeitige Behandlung mit Eigenfett, wodurch eingefallene Gesichtsbereiche (z.B: die Nasolabialfalte, Wangen oder die Unterlider) aufgefüllt und die Lippen betont werden können.

Videos von Dr. Sabine Apfolterer

Worauf wartest Du?

Lass Dich bei einem einfühlsamen Erst-Gespräch von Dr. Sabine Apfolterer persönlich beraten.
Jetzt unkompliziert einen Termin vereinbaren: