Filler von Ellansé

Der Ferrari unter den Fillern

Manchmal darf man sich ein bisschen Luxus gönnen. Mit dem Zeitalter der Hyaluronsäure ist ein neues Kapitel in der Anti-Aging-Therapie aufgeschlagen worden. Einziger Nachteil der Hyaluronsäure ist die häufig nur sehr kurze Wirkungsdauer. Diesem Umstand wollte man mit anderen Füllsubstanzen Rechnung tragen. Nach mehreren Fehlversuchen mit „Algenpräparaten“ und ähnlichen neuartigen Fillern, ist man lange Zeit immer wieder auf die gute, alte, sehr verträgliche Hyaluronsäure zurückgekommen und hat lange Zeit die Finger von anderen Füllsubstanzen gelassen.

„Aufgrund der kollagen-produzierenden Eigenschaften von Ellansé nimmt das optische Ergebnis während der gesamten Wirkdauer nur sehr langsam ab, sodass Wiederholungen der Behandlung deutlich seltener notwendig werden.“

Seit 2009 ist nun ein sehr gut verträglicher neuer, aufpolsternder Filler am Markt, der gleich mehrere überzeugende Vorteile gegenüber der klassischen Hyaluronsäure besitzt.

Alles auf einen Blick

DAUER

ca. 10 Min
Anästhesie-Salbe

Schmerzen

leichtes ziehen
während der Behandlung

Ausfallzeit

Keine Ausfallzeit
sofort gesellschaftsfähig

Kosten

1. Ampulle
EUR 550,-

Ergebnis

meist innerhalb
von 3-5 Tagen

Vorher / Nachher – Bilder

Vorteile von Ellansé:

  • Kontrollierbare Dauer der Wirkung zwischen 1-4 Jahren
  • Stabiles, langanhaltendes Ergebnis – dadurch weniger Wiederholungen der Faltenbehandlung
  • Nachhaltiger verjüngender Effekt durch Kollagen Typ 1 – Aufbau
  • Hervorragendes Sicherheitsprofil, da das Produkt vollständig resorbierbar ist

Was ist Ellansé und wie wirkt es?

Ellansé besteht hauptsächlich aus 2 Materialien, die schon lange in der Medizin Verwendung finden, also nicht gänzlich neu sind.

Zum einen hat man das Trägergel aus Carboxymthylcellulose (CMC), das für den sofortigen Volumenaufbau direkt nach der Behandlung verantwortlich ist.

In dieser Trägersubstanz sind Kügelchen aus Polycaprolacton PCL-Ketten eingearbeitet, die bei ihrem Abbau nach etwa 3 Monaten die Kollagensynthese aktivieren und so ein wunderbares, stabiles Gewebegerüst aufbauen, welches die Haut prall und frisch wirken lässt. Das Strukturprotein Kollagen sorgt dabei für mehr Spannkraft und Fülle.

Polycaprolacton ist ein Polymer das in den unterschiedlichsten Medizinpräparaten schon seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt wird, weswegen Ellansé über ein exzellentes Sicherheitprofil verfügt.

Beide Substanzen werden vom Körper nach und nach vollständig abgebaut und in CO2 und Wasser umgewandelt, bevor sie über den normalen Stoffwechsel ausgeschieden werden.

Vorhersagbare Haltbarkeit zwischen 1-4 Jahren

Ellansé ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Je nach Länge der PCL-Ketten in den Mikrosphären (Kügelchen) ist das Produkt zwischen 1-4 Jahre im Körper haltbar. Die Grundkomponenten des Produktes sind dabei jedoch immer dieselben.

Die Buchstaben S, M, L und E – mit denen die unterschiedlichen Ellansé-Sorten bezeichnet sind – beschreiben die Dauer der Wirkung, die man somit selbst bestimmen kann. Ist man noch unsicher, eignet sich die einjährige Korrektur gut zum „Ausprobieren“. Für Entschlossene sind die längeren Korrekturen vorteilhafter.

Noch mehr Details

Anwendungsbereiche von Ellansé

Anwendungsbereiche von Ellansé

Aufgrund der samtigen, weichen Konsistenz ist dieser Filler sehr vielfältig einsetzbar. Man kann ihn sowohl als Volumenersatz im Wangen- oder Schläfenbereich, als auch zur Konturierung entlang von Kinn und Unterkiefer sowie zum Aufpolstern von Falten (Nasolabialfalten, Marionettenfalten) verwenden. Auffrischungen im Bereich von Hals, Dekolleté und Händen sind ebenfalls möglich.

Wie läuft eine Faltenbehandlung mit Ellansé ab?

Wie läuft eine Faltenbehandlung mit Ellansé ab?

Eine Faltenunterspritzung mit Ellansé wird ambulant durchgeführt und dauert in der Regel circa 15-20 Minuten. Wie bei allen Fillern wird zuerst eine betäubende Salbe auf die Haut aufgetragen, sodass die nachfolgende Behandlung nahezu schmerzfrei ist. Nach Reinigung und gründlicher Desinfektion wird der Filler je nach Region mit einer Nadel oder eine stumpfen Kanüle (Magic Needle) unter die Haut bzw. tief an den Knochen injiziert.

Aufgrund des Trägergels sind unmittelbar nach der Behandlung erste aufpolsternde Ergebnisse sichtbar. Rund 3 Monate nach der Faltenunterspritzung verstärkt sich dieser Volumeneffekt aufgrund der beginnenden Stimulierung der Kollagensynthese. Sie verleiht der Haut zusätzlich Volumen und Spannkraft. Für ein stabiles Ergebnis der Faltenbehandlung sollte die Injektion, je nach gewählter Haltbarkeit, alle ein bis vier Jahre wiederholt werden.

Für wen ist eine Faltenbehandlung mit Ellansé sinnvoll?

Für wen ist eine Faltenbehandlung mit Ellansé sinnvoll?

Ellansé kann jedem wärmstens empfohlen werden, der Wert auf sich und seinen Körper legt und vorausschauend etwas gegen die Zeichen der Zeit tun möchte. Die Auffüllung der Kollagenreserven unterstützt dieses Vorhaben ideal, indem sie mit Ellansé die Hautstruktur nachhaltig verbessern.

Ellansé ist aufgrund der hohen Verträglichkeit auch für sensible Menschen sehr gut geeignet. Aufgrund der hohen Biokompatibilität können Allergien und Unverträglichkeiten nahezu ausgeschlossen werden. Unterstützt wird diese Eigenschaft noch durch die besonders glatte Oberfläche der Mikropartikel.

Durch die geschmeidige Textur von Ellansé lässt sich das Material besonders gut injizieren und man erhält sehr sanfte, seidige Ergebnisse, weswegen dieser Filler auch für ängstliche Menschen geeignet ist, die sich vor einer Überkorrektur oder sichtbaren Ergebnissen fürchten.

Kann es Nebenwirkungen geben?

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Die Faltenunterspritzung mit Ellansé ist sehr risikoarm. Wie bei jeder Injektion kann es auch nach einer Ellansébehandlung zu leichten Schwellungen, Rötungen und Blutergüssen kommen. Durch eine sofortige Kühlung nach der Behandlung können diese Nebenwirkungen jedoch sehr gering gehalten werden. Sind sie dennoch entstanden, klingen sie nach wenigen Tagen von selbst wieder ab.

Da es sich um einen relativ neuen Filler handelt, ist es wichtig diesen nur von erfahrenden Ärzten spritzen zu lassen, da es sonst leicht zu unhübschen Überkorrekturen kommen kann. Der Behandler muss bei der Unterspritzung den späteren Volumenaufbau durch die Kollagenneusynthese miteinkalkulieren.

Videos von Dr. Sabine Apfolterer

Worauf wartest Du?

Lass Dich bei einem einfühlsamen Erst-Gespräch von Dr. Sabine Apfolterer persönlich beraten.
Jetzt unkompliziert einen Termin vereinbaren: